Blog

Pläne abgesegnet

Die Projektplanung für den Projektteil 4 („Colonie Hinterberge“) ist vom BBSR (Bundesamt für Bau-, Stadt- und Raumforschung) geprüft und genehmigt worden. Damit können nun die Ausschreibungen und Arbeiten an ganz vielen Teilprojekten beginnen. Im Rumfordofen-Ensemble betrifft das den Festeinbau von Bühnen im Innenhof zwischen den Öfen.

Außerdem wurde die Idee gelobt, im Bohlenbinderhaus eine oder zwei Ferienwohnungen zu planen. Das entspricht der historischen Nutzung, haben die Arbeiter, die den Ofen befeuerten und beschickten, doch damals direkt am Ofen in diesem Haus gewohnt. Weit über Nachkriegszeit des 20. Jahrhunderts hinaus gab es in der DDR hier und im angrenzenden Rumfordofen Wohnungen.

Das Stahlgerippe der Umlenkstation am Seilscheibenpfeiler soll mit einer Rutsche als Spielplatz attraktiv gestaltet werden, Infotafeln überall im Park sollen grafisch optimiert werden, Ausstellungen zu Bergbau und Geologie werden in Verantwortung der Rüdersdorfer Vereine entstehen.

Besonders viel Anerkennung fand der Plan, mit einer Kleinbahn den Museumspark zu erschließen. Erste Gespräche mit dem Verein der Ziegeleibahn in Herzfelde sind erfolgreich verlaufen, gemeinsame Planungen können beginnen. Beonderen Charme hat das Projekt deshalb, weil mit der Herzfelder Bahn auch die historische Baustoffindustrie-Region in den Park geholt wird, gab es doch zusätzlich zur Zementindustrie rund um den Kalksteintagebau auch zahlreiche Tonvorkommen und Ziegelbrennereien und viele Zulieferer. Das gewachsene Kanal- und Schienensystem verband die Baustoffindustrie mit der Metropole Berlin.


Lesen Sie auch ...
Archiv